Indonesien: Was du auf Java nicht verpassen solltest
» » Indonesien: Was du auf Java nicht verpassen solltest

Indonesien: Was du auf Java nicht verpassen solltest

Du suchst noch die ultimative Packliste für deine Backpacking-Tour? Die findest du hier: Unsere Packlisten zum Ausdrucken und Abhaken


 

In Februar 2014 hat es uns auf unserer Südostasien-Tour unter anderem für 14 Tage nach Indonesien verschlagen. Die allgemeinen Infos findest du hier: Backpacking Indonesien – ein Land, tausend Gesichter

Unterwegs waren wir auf Java, Bali und auf Flores. Was du auf Java auf keinen Fall verpassen solltest? Wir sagen es dir:

Mach eine Dschungeltour

Wir waren drei Tage in Pangandaran und es war echt eine klasse Zeit! Hier kannst du am Strand die Seele baumeln lassen, leckeren frischen Fisch auf dem Markt essen und tolle Ausflüge in die Umgebung unternehmen. Unter anderem auch eine Dschungeltour. Für ca. 250.000 Rupien bist du rund 8 Stunden auf den Beinen und schlägst dich mit deinem Guide durch´s Dickicht. Du kannst dort Affen (natürlich), Skorpione, Stachelschweine, Fledermäuse, Flughunde, diverse Insekten und auch -glaub es, oder nicht- Rotwild sehen.

Jungel Stachelschwein (1 von 1)

Jungel Fledermaus (1 von 1)

Jungel Schmetterling (1 von 1)

Jungel Skorpion (1 von 1)

Jungel Riesenbaum (1 von 1)

Jungel Flughunde (1 von 1)

Jungel Flughund (1 von 1)

Jungel Rotwild (1 von 1)

Jungel Affen (1 von 1)

Jungel Affe (1 von 1)

Flaschen öffnen? Kein Problem!

Jungel Andy (1 von 1)

Sogar Tarzan spielen kannst du hier. Jane wartet unten. 😉

Für uns -wenn auch anstrengend bei der Hitze- insgesamt ein echtes Highlight! Wir haben im Bamboo House übernachtet und sind dort auf unseren Guide gestoßen. Schau mal: da unten links auf dem Gruppenfoto ist er. 🙂

Tempelwatching

Schau dir Borobudur an! Als wir in Indonesien waren, kam man leider wegen eines Vulkanausbruches nicht ran, an die Anlage. Alles voll Staub. Im Indonesischen Fernsehen wurde täglich über die andauernden Säuberungsarbeiten berichtet. Wir waren statt dessen beim kleinen Bruder, dem Prambanan.

Prambanan II (1 von 1)

Prambanan (1 von 1)

Borobudur bleibt also leider vorerst ein weißer Fleck auf unserer Weltkarte… auf deiner sollte an dieser Stelle ein kleines Fähnchen stecken! Und wir? Wir haben einen Grund noch mal herzukommen 😉

Tanz auf dem Vulkan

Der Bromo ist unser absolutes Java-Highlight!!! Wir haben eine organisierte Tour von Yogyakarta aus gebucht, weil man uns praktischerweise von da aus direkt zum Flughafen Denpasar gebracht hat. Das nächste Mal würden wir das aber eher auf eigene Faust machen. War etwas zu viel überflüssiges Gewarte für uns und dann wiederum, da wo wir gerne etwas mehr Zeit gehabt hätten, zu viel Stress und Getreibe.

Anreisen kannst du individuell nach Cemoro Lawang. Das ist der Ort unterhalb des Bromos. Hier kannst du natürlich auch einfach eine geführte Jeeptour buchen. Uns hat daran gestört, dass wir mit einer unglaublichen Masse an anderen Touris zum Aussichtspunkt gekarrt wurden, und direkt nach dem Sonnenaufgang ging´s auch schon wieder weiter Richtung Krater.

Bromo Mofa (1 von 1)

Dafür musst du zu den Stoßzeiten natürlich nicht selbst vom Treffpunkt zum Krater hoch laufen. Dutzende Mofas stehen für dich bereit…

Bromo Pferd (1 von 1)

…und wer´s romantisch mag, nimmt Esel oder Pferd…

Hier hatten wir wirklich ausreichend Zeit und wenn du den Kraterrand etwas weiter entlangläufst, bist du tatsächlich auch fast alleine und kannst in Ruhe die tolle Atmosphäre aufnehmen.

Bromo Miri (1 von 1)

Bromo Miri und Andy (1 von 1)

Anschließend hatten wir noch eine Stunde am Homestay um unsere Sachen zusammenzupacken und dann ging´s zurück zum Touristenbüro. Dort haben wir dann 3 Std. !!! in der Hitze an der lauten Hauptstraße auf unseren Anschlussbus nach Denpasar gewartet.

Also mach´s besser als wir:

Der Nationalpark ist so unglaublich schön, dass du echt direkt ein paar Tage dort verbringen kannst! Sowohl zum Krater, wie auch zu einem klasse Aussichtspunkt etwas abseits des Touri-Aussichtspunktes kannst du von Cemoro Lawang aus laufen. Erkunde die Gegend zunächst im Hellen und mach dich dann am nächsten Tag morgens ganz früh auf, um die Sonne über dem Bromo aufgehen zu sehen (Stirnlampe nicht vergessen!). Wir versprechen dir: es wird auch dein absolutes Java-Highlight werden!!!

Bromo (1 von 1)

Auch trotz Pauschaltour ein atemberaubendes Erlebnis: Der Sonnenaufgang am Bromo

Bromo Blumen (1 von 1)

Noch immer werfen heute Einheimische Opfergaben in den rauchenden Krater oder legen sie am Rand ab

Bromo Andy (1 von 1)

Und runter geht´s nicht die Treppe, sondern einfach den steilen Abhang direkt in die surreale Wüstenlandschaft

Was meinst du? Lust bekommen auf ein bisschen Java? Oder warst du schon mal dort und hast- anders als wir- Borobudur besuchen können? Und vielleicht den Bromo und den Nationalpark auf eigene Faust erkundet? Dann sind wir gespannt auf deine Erfahrungen- rein damit in die Kommentare, wir freuen uns!


Noch mehr Indonesien?

Backpacking Indonesien- alles was du wissen musst

Indonesien – die Fotos

Traumziel Bali?

Tipps für den Komodo Nationalpark

Gefunden: die Komodowarane auf Flores

Was du auf Java nicht verpassen solltest


Liebe Grüße

Foto 30.06.14 23 56 49

Andy, Miri und Skar

Verfolgen Andy und Miriam:

Wir sind Andy und Miriam und wir sind reisesüchtig! Nach der Reise ist für uns vor der Reise! Wir brauchen diese Vorfreude, diese Spannung, ehe es zum nächsten Reiseziel geht! Wir brauchen, das Adrenalin, das uns durch die Adern rinnt, wenn wir bei der Flugsuchmaschine auf „buchen“ klicken, wenn der Flieger abhebt, wenn wir landen, wenn wir das erste Mal neue Gerüche in der Nase haben und fremde Sprachen hören, wenn wir mit Auto und Zelt unterwegs sind und sich unser Herz überschlägt, weil wir mal wieder DEN Mega- Platz für unser Nachtlager aufgetan haben… wir sind Adrenalinjunkies und wir sind Reisejunkies. Wir brauchen: REISEADRENALIN! Du auch?

7 Antworten

  1. […] auf dem Vulkan“ Schauplatz: Der Mt. Bromo auf Java. Darsteller: Andy, der Vulkanrunterläufer. […]

  2. […] Dieses Bild entstand am Mt. Bromo kurz nach Sonnenaufgang. Mehr Infos findest du hier: Was du auf Java nicht verpassen solltest […]

  3. […] den Kanadier, hat­ten wir vor ein paar Tagen auf dem Bromo ken­nen­ge­lernt und uns so­fort su­per ver­stan­den. Wir er­zähl­ten ihm von un­se­ren […]

  4. […] Was du auf Java nicht ver­pas­sen solltest […]

  5. […] 11 Stunden Mini-Van– Tour und we­nig le­dig­lich drei Stunden Schlaf in un­sererm Homestay am Bromo vor­an­ge­gan­gen […]

  6. Neni
    | Antworten

    Ich habe letztes Jahr auf Java gelebt und war tatsächlich Borobodur besuchen können, war super 🙂 Müsst ihr nachholen!

    • Die Bilderbummler
      | Antworten

      Hey Neni, das wussten wir ja gar nicht… Dann bist du ja quasi Java-Expertin 😃 Ja, wiederkommen, das ist der Plan! ☺️ LG von uns dreien!

Senf dazu geben? Her damit!